Leder-Kuori

Schaut mal was ich mit dem Freebook Kuori von Hansedeli, aus den Lederresten von Dortex und dem Baumwollstoff vom Nähkalender gezaubert habe: 

Es war das erste mal, dass ich echtes Leder vernäht hatte. Ist es nicht toll, wie meine Bernina sogar durch vier Schichten Leder genäht hatte? Klar war ich etwas langsamer unterwegs als sonst, und ich habe die dicken Stellen mit dem Handrad genäht, aber ich muss sagen ich bin ganz zufrieden wie sich die Ledernadel durch das Material gearbeitet hat. Einzig Das Stich-Bild könnt etwas saubere sein, da muss ich wohl noch eine bessere Einstellung finden.

Da man Leder nicht Bügeln kann, habe ich die Kanten mit dem Hammer auf einer Holzunterlage bearbeitet. Durch die Schläge wird das Leder etwas weicher und lässt sich einfacher verarbeiten. Alle Falt-Kanten habe ich einmal vor und einmal ausgiebig nach dem Vernähen weich-geklopft. Am Schluss konnte man auf meiner Holzunterlage deutliche Spuren erkennen

Im grossen und ganzen bin ich mit meinem ersten Leder-Projekt sehr zufiedern. Es wird ziemlich sicher nicht das Letzte sein.

Habt ihr auch schon mit echtem Leder gearbeitet?

Liebe Grüsse, Gwendolyn

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Schnitt: Kuori von Hansedeli (vergrössert auf 106%)
Stoff: Leder-Reste vom Dortex Adventskalender und
Baumwollstoff aus dem Nähkalender 2017
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Antwort auf „Leder-Kuori“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.